SV Obersülzen – FFV Fortuna Göcklingen 1:4

Im Nachholspiel beim Tabellenletzten SV Obersülzen konnte sich Tabellenführer FFV Fortuna Göcklingen trotz Fehlen einiger Stammspielerinnen mit einem 4:1-Erfolg durchsetzen.

Es war wie erwartet kein leichtes Spiel für den Ligaprimus. Obersülzen spielte sehr defensiv, verteidigte aggressiv und versuchte damit vor allem den Spielaufbau der Göcklingerinnen zu unterbinden. Unterstützung leistete der FFV zunächst selbst, der zu Beginn der Partie viel zu viele Ballverluste produzierte. Aufgrund eines Handspiels auf der Torlinie gab es in der 16. Minute einen Elfmeter für den FFV, den Kirsten Jung sicher zur Führung verwandelte. Der Treffer tat der Mannschaft gut, sie kam besser ins Spiel und legte mit zunehmender Spieldauer die Nervösität ab. In der 26. Minute traf Samantha Kiefer nach Flanke von Ronja Stahl per Kopf zum 0:2. In der 39. Minute fast der Anschlusstreffer für Obersülzen. Der Abschluss des Konters ging allerdings knapp am Tor vorbei. Fast im Gegenzug dann die Vorentscheidung: Nadine Müller schickt Melina Kaltenecker mit Steilpass. Den Torschuss kann die Obersülzener Torfrau zwar noch abwehren, den Nachschuss verwandelt Kaltenecker aber zum 0:3. Kurz vor der Halbzeitpause musste Michelle Adam verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Die erste Möglichkeit nach der Pause hatte der FFV, der Schuss von Müller nach Ecke von Samira Schmidt ging allerdings an den Pfosten. Obersülzen bemühte sich in der zweiten Hälfte um mehr Ballbesitz und offensiveres Spiel und kam so auch zu einigen Möglichkeiten. In der 65. Minute verwandelte Lisa Numrich einen Foulelfmeter zum 1:3-Anschlusstreffer. Für den Endstand sorgte in der 68. Minute Kirsten Jung, die einen Eckball von Schmidt zum 1:4 erfolgreich verwertete. Göcklingen erspielte sich vor allem mit Flanken über die Außenbahnen einige Chancen, Obersülzen verstand es aber immer wieder irgendeinen Fuß dazwischen zu bekommen.

Ihren Einstand in der Verbandsligamannschaft feierten kurz vor Ende der Partie noch die beiden B-Juniorinnen Rebecca Rother und Emilia Klein.

Nach dem Sieg bleibt der FFV mit einem Punkt Vorsprung vor der Wormatia Worms Tabellenführer und empfängt am Samstag beim Doppel-Heimspieltag um 16 Uhr den SV Ixheim. Die zweite Mannschaft spielt danach um 18 Uhr gegen die SG Oppau.

Spielbetrieb am Wochenende

Samstag, 21.04.18

D-Juniorinnen: TuS Diedesfeld – SG Göcklingen/Herxheim  um 11:00 Uhr

C-Juniorinnen: SG Göcklingen/Herxheim – SV Obersülzen 7er  um 12:00 Uhr

FFV Fortuna Göcklingen – SV Ixheim  um 16:00 Uhr

FFV Fortuna Göcklingen II – SG Blau-Weiß Oppau  um 18:00 Uhr

Sonntag, 22.04.18

B-Juniorinnen: SG Göcklingen/Herxheim – Eintracht Lambsheim o.W.   um 11:00 Uhr

Einladung zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins Frauen- und Mädchenfußball FFV Fortuna Göcklingen

Am 27.04.2018 findet um 18 Uhr im Weingut Knauf in Göcklingen unsere Jahreshauptversammlung statt.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht der Schriftführerin

3. Bericht des Spielleiters

4. Bericht der Kassenwartin

5. Bericht der Kassenprüfer

6. Entlastung der Vorstandschaft

7. Neuwahlen

Wünsche und Anträge können bis zum Tag der Versammlung eingereicht werden.

FFV Fortuna Göcklingen – FC Marnheim 6:0

Mit einem klaren 6:0-Erfolg im Nachholspiel gegen den FC Marnheim übernimmt der FFV Fortuna Göcklingen wieder die Tabellenführung in der Verbandsliga. Sowohl läuferisch als auch spielerisch wusste die Mannschaft zu überzeugen und bleibt auch 19. Spiel nacheinander ungeschlagen.

Im zunächst ausgeglichenen Spiel gelang dem FFV bereits in der 10. Minute die Führung. Die Marnheimer Abwehr war weit aufgerückt, Yvonne Fichtner schickte Samira Schmidt mit einem hohen Ball über die Abwehr auf die Reise und Schmidt vollendete mit einem schönen Heber aus 16 Metern zur frühen Führung. Der FFV nahm mit zunehmender Spieldauer immer mehr das Heft in die Hand, spielte sicher und zielstrebig nach vorne, so dass sich immer wieder Möglichkeiten boten. So traf Michelle Adam in der 21. Minute nach gutem Spielzug den Pfosten. Die Abwehr um Nadine Müller und Paula Ebert arbeitete konzentriert und war stets aufmerksam, so dass sich die Offensive um Topstürmerin Tina Ruh kaum in Szene setzen konnte. Göcklingen überzeugte mit schnellem, direktem Spiel und so war das 2:0 nur eine Frage der Zeit. Bei ihrem Weitschuss in der 30. Minute hatte Samantha Kiefer allerdings ein wenig Glück, der Schuss wurde unhaltbar ins Tor abgefälscht.

Auch in der zweiten Hälfte bestimmte Göcklingen das Geschehen und ließ nichts Zwingendes für die Marnheimerinnen zu. Einen von Kirsten Jung scharf geschossenen Freistoß konnte die Torfrau in der 53. Minute nur abklatschen, die stark aufspielende Samira Schmidt reagierte am schnellsten und staubte zum 3:0 ab. Nach einem Eckball von Lena Simon war es Nadine Müller, die mit einem wuchtigen Kopfball in der 78. Minute den vierten Treffer für den FFV erzielte. Die letzten Minuten des Spiels gehörten dann Michelle Adam. Nachdem sie in der 86. Minute nach einem Alleingang den Ball zum 5:0 im Tor versenkte, blieb ihr kurz vor dem Schlusspfiff auch der letzte Treffer zum 6:0-Endstand vorbehalten.

Trainer Thomas Fehrenbach war sehr zufrieden ob der geschlossenen Mannschaftsleistung seines Teams. Vor allem mit der Chancenauswertung der 2. Halbzeit konnte seine Mannschaft überzeugen. Für ihn stehen stehen aber nun erst die schwierigen Spiele an, tut sich der FFV gegen Gegner aus dem letzten Drittel der Tabelle erfahrungsgemäß doch sehr schwer. Nächsten Mittwoch geht es zum Tabellenletzten SV Obersülzen.